Sophie Scholl – Widerstand des Gewissens

 

 

Sophie Scholl - Widerstand des Gewissens
... um des Lebens Willen

Ein Fünf-Personen-Stück von Mirjana Angelina

Dialogregie: Monica Degen
Inszenierungskonzept: Mirjana Angelina
Eine Gospel Art STUDIO Produktion

Stückbeschreibung: 

Am 22. Februar wurden der 24jährige Hans und die 21jährige Sophie Scholl zusammen mit Christoph Probst im Münchner Justizpalast zum Tode verurteilt. Gemeinsam mit einigen Freunden hatten die Geschwister durch die von Hans Scholl gegründete Studentenorganisation "Die Weiße Rose" zum Widerstand gegen das Naziregime aufgerufen. In dieser Inszenierung werden die Einflüsse und Entwicklungen nachvollziehbar, die es dem Geschwisterpaar ermöglichten, nach anfänglicher Hitlerjugendbegeisterung, Wahrheit von Lüge und Gerechtigkeit von Ungerechtigkeit unterscheiden zu können.

"Sie waren keine Helden im herkömmlichen Sinne. Sie sind für etwas Einfaches eingetreten: Für das Recht des Einzelnen auf ein freies, menschliches Leben, für das Recht auf den persönlichen Glauben, und sie waren bereit, die Konsequenzen ihres Handelns auf sich zu nehmen." (Inge Scholl)

Dauer: 125 Minuten (mit Pause)

» Link zur Bildergalerie
» Link zu Zuschauerreaktionen

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen